Sie sind hier: Startseite > Case Studies > Sicherheit für große Daten

Sicherheit für große Daten

Bewegend bewegt.

Motion Design ist ein datenintensives Business mit großem Interesse an Speichersicherheit.

Wer nicht weiß, wer oder was die Weltenwandler sind, dem würde vielleicht einer ihrer Erklärfilme weiter helfen. Imagefilme, Serientrailer, Logo-Animationen, On Air Design und die beliebten didaktischen Videos, bei denen der Zuschauer die Welt im Großen wie im Kleinen erklärt bekommt – das ist ihr Metier. Jeder kennt die Art von Filmen aus dem Internet oder Fernsehen und bei der Masse an Bewegtbildproduktionen ist die Konkurrenz dementsprechend groß.

Auf Individualität gesetzt.

Doch für die drei Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg, die damals unter dem Namen Weltenwandler eine Motion Design Agentur gegründet haben, gab es von Anfang an den Anspruch, sich grundlegend von der herkömmlichen Massenware zu unterscheiden. Deshalb wirken ihre Clips nicht wie von der Stange, sondern sind im Look and Feel präzise auf den jeweiligen Kunden abgestimmt. Bei den Weltenwandlern, die heute zwar in veränderter Personalkonstellation, aber mit demselben Credo arbeiten, gibt es keine der üblichen Sketch Animations, sondern alles wird sehr individuell und mit viel Verständnis für die jeweilige Corporate Identity umgesetzt. Auftraggeber wie BASF, die ARD, die IAA, das Helmholtz-Zentrum für Schwerionenforschung oder Bugatti wissen diese unternehmensspezifische Gestaltung sehr zu schätzen.

Von der Theorie zur Praxis.

Der Schritt vom Studium in die Arbeitswelt bedingte bei der Gründung eine deutliche Vergrößerung des bestehenden IT-Equipments, um den professionellen Ansprüchen gerecht werden zu können.

"Selbstverständlich wussten wir bei der Software Bescheid und kannten uns mit den zu erwartenden Datenmengen aus, aber bei der Frage nach Details zu benötigten Storage- und Backup-Lösungen betraten wir Neuland. Mit effizientem Einsatz von Servertechnologie hatten wir bis dato nicht viel zu tun", blickt Christian Buntrock, einer der Geschäftsführer der Weltenwandler Designagentur zurück.

Doch neben der erforderlichen Arbeitsleistung der benutzten CPU kommt es vor allem darauf an, adäquate Speicher- und Sicherungslösungen zu finden. Denn die mehreren Gigabyte großen Daten, die bei der Entwicklung eines eineinhalbminütigen Erklärfilmes entstehen, müssen, wie vertraglich mit dem Kunden verabredet, oftmals langfristig archiviert werden. Im schlimmsten Fall könnten sonst bei Verlust der Daten sogar Strafzahlungen auf die Jungunternehmer zukommen, vom Imageverlust ganz zu schweigen. Also musste ein kompetenter IT-Partner her.

Einen Partner finden.

"Ich komme selbst aus einer kreativen Branche, der Fotografie, und fand das Projekt Weltenwandler von Anfang an sehr spannend", erinnert sich Christoph Fries, Geschäftsführer von MacConsult in München, an den sich die Weltenwandler mit ihrem IT-Bedarf wandten. "In dem unübersichtlichen Markt gibt es sehr viele Anbieter und ebenso viele Billigprodukte in Sachen Motion Design. Mir hat der individuelle Ansatz gut gefallen.

"Nach einer ausführlichen Bedarfsanalyse stellte das Team von MacConsult die adäquate IT zusammen. Als Grundlage für die zwei benötigten Workstations empfahl Fries je einen Mac Pro, der mit seiner Arbeitsleistung dem Handling der beachtlichen Datenmengen gerecht werden kann. Ein fehlender Bildschirm wurde mit einem Profi-Display für den Videobereich ersetzt und als Office Printer und Drucker für Präsentationen dient der XEROX Phaser 6500. "Wir gehen nicht immer mit animierten Vorlagen zum Kunden, sondern arbeiten auch mit Scribbles und Moods", erklärt Christian Buntrock den Einsatz des Druckers. "Die müssen natürlich dementsprechend etwas hermachen, damit der Betrachter eine möglichst genaue Vorstellung von unseren Ideen erhält."

Schnell und sicher.

Ein besonderes Augenmerk legten die Fachleute von MacConsult auf die Datensicherung und kreierten ein Sicherungsnetz mit doppeltem Boden. Beide Workstations erhielten je einen Pegasus R4 RAID von Promise mit sechs Terabyte für die lokale Datenspeicherung. Mit RAID Level 5 und einer maximalen Kapazität von zwölf Terabyte steht das System für Performance und Ausfallsicherheit und ist ein zukunftsfähiges Medium. "Um die Sicherheit noch einmal zu erhöhen, haben wir schließlich ein netzwerkbasiertes Backupsystem integriert", beschreibt Christoph Fries das Vorgehen. Zunächst wurde ein Server in Form eines Mac mini installiert, der als Backupziel und FTP Server dient. Seine Netzwerkperformance wurde mittels eines HP Switch optimiert. Daran, über Thunderbolt angeschlossen, hängt eine weitere Promise RAID als Backupziel. Diese Pegasus R6 bietet 18 Terabyte Speicherplatz und dient zur Sicherung von fertigen und aktuellen Kundenprojekten, die noch lokal an den Arbeitsplätzen in Bearbeitung sind. Schließlich gibt es für die Sicherung älterer Projekte ein RDX Laufwerk von Tandberg.  "Das Wechsellaufwerk kann abends einfach herausgenommen und mit nach Hause genommen werden. Sollte es mal ein Feuer oder ähnliches geben, wären die darauf gespeicherten Daten in jedem Fall sicher", berichtet Christian Buntrock.

Die Nagelprobe.

Als bei den Weltenwandlern dann ein Ortswechsel anstand, erklärte sich MacConsult bereit, einzugreifen falls es bei der Installation der IT in den neuen Räumen zu Komplikationen kommen würde, denn wie in jeder Branche sind Ausfallzeiten immer teuer. "Tatsächlich gab es aber keine Probleme durch den Umzug", berichtet Buntrock im Nachhinein erleichtert. "Sämtliche Netzwerkverbindungen liefen nach dem erneuten Zusammenbau einwandfrei. Die Installation von MacConsult ließ sich ohne Schwierigkeiten in die neuen Räume transferieren." Somit steht dem weiteren Wachstumskurs der Weltenwandler nichts im Weg und auch bei zukünftigen Projekten wird MacConsult immer die passende Lösung finden.

Kunde

Weltenwandler Designagentur GmbH
Bretonischer Ring 8
85630 Grasbrunn

Partner

MacConsult
Tumblinger Straße 48
80337 München

Komponenten

  • Mac Pro
  • Mac mini
  • Monitor
  • Drucker
  • Storage
  • Backup
  • Server
  • Netzwerk

 

Mehr Case Studies

Ein Musikvideo aus der Hosentasche.

Was vor einigen Jahren noch mit immensem Aufwand in Verbindung stand, ist heutzutage bereits mit Bordmitteln eines iPhone und Mac möglich: Die...
... mehr lesen

IT in Hülle und Fülle.

Die auf Verpackungsdesign spezialisierte Agentur summengraphics aus Bocholt baut auf Managed Services von cross media IT.
... mehr lesen

We did IT.

Systemhaus und Consultant FREDERIX realisiert eine IT-Umstrukturierung im laufenden Betrieb von Kießling Werbung.
... mehr lesen