Sie sind hier: Startseite > Case Studies > Schnelle Hilfe von den Experten

Schnelle Hilfe von den Experten

Besuch bei den Punks

Nach einem Einbruch bei der Digitalagentur epunks leistet der Apple Premium Reseller BRAND.STORE Bielefeld schnelle Hilfe.

Wer in Bielefeld ein digitales Projekt auf die Beine stellen möchte, der ist bei der epunks GmbH gut aufgehoben. Von Konzeption und Beratung über die Entwicklung digitaler Produkte wie Websites oder Apps bis hin zur Analyse und der Optimierung des Projektes ist bei der derzeit elfköpfigen Agentur mit dem Irokesen im Logo alles erhältlich. Für namhafte Kunden wie den Bauer Verlag (UI/UX Spezialisten beim Neuaufbau von bravo.de) und das Tabakunternehmen Dannemann (Erschaffung und Optimierung eines digitalen Portfolios) haben die epunks bereits erfolgreiche Arbeiten umgesetzt.

 

 

Kleine Lichtblicke.

Es war wie die Stunde Null und erst einmal ging gar nichts mehr. „Wir haben zunächst unsere aktuellen Kunden informiert und sie in Bezug auf verabredete Termine vertröstet“, erzählt Mark Heuermann rückblickend. Zum Glück waren sämtliche Festplatten auf den Rechnern verschlüsselt, was verhinderte, dass es zusätzliche Probleme mit dem Verlust fremder Unternehmensdaten hätte geben können. Wichtige Passwörter wurden trotz allem präventiv geändert.

Wenn nichts mehr geht.

Doch im Sommer 2014 dann der Schock: Da standen die Digitalprofis völlig unverschuldet für einen kurzen Moment scheinbar vor dem Aus. Es war wenige Tage nach dem Umzug in die neuen Büroräume in der Mellerstraße, als Boris Römer, einer der beiden Geschäftsführer, beim Betreten der Agentur die aufgebrochene Tür bemerkte. Dahinter bot sich ihm ein Anblick, der jedem Unternehmer den Atem stocken ließe. Alle Arbeitsplätze waren leer, das heißt alle Computer gestohlen. „Ich selbst war zu der Zeit im Urlaub in Kroatien und konnte aus der Ferne wenig bis überhaupt nichts ausrichten“, erinnert sich der zweite Geschäftsführer Mark Heuermann. Die Diebe hatten dreister Weise alle Computer feinsäuberlich in ihre Originalverpackungen gesteckt, die nach dem Umzug noch neben den Schreibtischen standen und mitgenommen.

Der große Umbruch.

Glück im Unglück war außerdem, dass die Einbrecher den Mac miniServer und das daran angeschlossene WD RAID System nicht entwendethatten. Da der Server bereits komplett abgestöpselt war, geht die Polizei davon aus, dass die Diebe zur rechten Zeit gestört wurden.

Es lag also noch ein Backup vor. Ein weiteres dezentrales Backup war im Haus von Mark Heuermann eingelagert, der wie gesagt in Kroatien weilte. Doch auf so viel Glück wollte man sich kein zweites Mal verlassen. Boris Römer kontaktierte den langjährigen und zuverlässigen IT Partner BRAND.STORE Bielefeld und bat um eine möglichst schnelle Hilfe. „Wir haben den Einbruch nicht nur als Desaster, sondern auch als Chance für die epunks verstanden“, erklärt Jan Maybaum von BRAND.STORE Bielefeld. „Unsere Idee war es, das bisher sehr heterogene Equipment durch einen einheitlichen Gerätepark zu ersetzen.“ Man empfahl der epunks Geschäftsführung anstelle der gestohlenen Mac minis, iMacs und MacBooks die Arbeitsplätze durchgehend mit MacBook Pros und Apple Thunderbolt Displays zu ersetzen. „Auf diese Weise sind unsere Daten heute doppelt gesichert. Einmal auf dem Backup Server, den wir auch heute noch benutzen. Zum anderen nehmen die Kollegen jetzt alle ihre mobilen Geräte am Ende des Tages mit nach Hause“, beschreibt Mark Heuermann den derzeitigen Status Quo.

Die schnelle Hilfe.

BRAND.STORE Bielefeld musste zur Umsetzung des Plans innerhalb eines Tages die benötigten Rechner für die gesamte Belegschaft konfigurieren, ausliefern und im System installieren. Und das ist ihnen gelungen. Den epunks verblieb daraufhin nur noch die Aufgabe, die individuellen Daten aus dem Backup auf die neuen Computer zu importieren. Somit war das Unternehmen nach 24 Stunden wieder komplett handlungsfähig. Zusätzlich gibt es seitdem eine cloudbasierte Datensicherung, die nicht nur vor Verlust durch Diebstahl schützt, sondern auch vor etwaigen Schäden zum Beispiel durch Wasser oder Feuer. Zur Sicherung aller internen und externen Software-Projekte betreiben die epunks als Konsequenz aus dem Einbruch einen eigenen dezentralen GitLab-Server.

„Außerdem haben wir unsere Geräte jetzt vor einer Überalterung geschützt“, schließt Heuermann seinen Bericht ab. „Wir haben vor Kurzem damit begonnen, die Neugeräte bei BRAND.STORE Bielefeld über ein Leasing-Programm von Apple Financial Services zu erwerben.“ Jetzt werden die alten Computer nach Ablauf der zweijährigen Leasingfrist direkt gegen neue Geräte eingetauscht. Damit verstärken die epunks ihre Bindung zu dem Bielefelder IT Unternehmen und haben dabei aus Erfahrung ein sicheres Gefühl. Auch wenn die Geschäftsführer Römer und Heuermann hoffen, dass so eine Situation wie 2014 nicht wieder eintritt.

Komponenten

  • Mac.
  • MacBook.
  • SSD (Samsung).
  • Apple Care.
  • Adobe Creative Cloud.
  • Parallels.

Weitere Infos

Ihnen gefallen die IT-Lösungen auf dieser Seite? Wir bringen Sie gern mit den IT-Experten aus unserem CPN Netzwerk zusammen. Teilen Sie uns Ihr Anliegen einfach über das Kontaktformular mit und wir vermitteln Sie an unseren passenden Partner in Ihrer Nähe weiter - für eine schnelle und kompetente Beratung. 

Mehr Case Studies

Synergien für das Netzwerk.

Die Volksbank Main-Tauber steht für Transparenz und faire Abrechnungskostenbei bargeldlosem Zahlungsverkehr. Für entsprechende Ausstattung der…
... mehr lesen

Gemeinsam für die digitale Bildung.

Die Digitalisierung zahlreicher Klassenzimmer im Erzbistum Paderborn stellte das Bündnis aus den IT-Spezialisten von faktordrei und der Gesellschaft…
... mehr lesen

Ein Musikvideo aus der Hosentasche.

Was vor einigen Jahren noch mit immensem Aufwand in Verbindung stand, ist heutzutage bereits mit Bordmitteln eines iPhone und Mac möglich: Die…
... mehr lesen
  Weitere Case Studies.