Sie sind hier: Startseite > Case Studies > Media Asset Management (MAM) als Marketingwerkzeug

Media Asset Management (MAM) als Marketingwerkzeug

Medieninhalte online verwalten.

Cross Media zeigt, wie ein MAM in der Praxis effizient genutzt werden kann. So verhilft JAB Anstoetz Fachhändlern zu personalisiertem Werbematerial.

Die Bielefelder JAB Josef Anstoetz KG versteht sich nicht nur als Hersteller exquisiter Wohntextilien. Sie pflegt ihren weltweiten Ruf als „Textilverlag“ von mehr als 3.000 Premium-Produkten, verfügbar in 20.000 verschiedenen Farbausführungen. Diesen exklusiven Anspruch transportieren auch stilsicher die über 400 Handelspartner in Deutschland – mit Hilfe von 4All-Portal.

MAM kann. 

Denn das Media Asset Management-System von Cross Media, das von vielen anderen Kunden aus dem Medien- oder Retailbereich „nur“ für die Verwaltung multimedialer Daten genutzt wird, bietet noch viel mehr Möglichkeiten: Sie ist eine hochflexible Web2Print-Plattform mit der JAB-Händler mit wenigen Klicks individuelle Visitenkarten, Briefpapier, Flyer und Postkarten beim Drucker oder sogar Poster für Plakatwände in der Umgebung online bestellen können.

Die Templates für die Printprodukte werden vom internen Marketingteam bei JAB im System zur Verfügung gestellt. Benötigt ein Händler einen personalisierten Produktflyer, kann er ihn sich ganz intuitiv im webbasierten 4All-Portal erstellen, indem er zum Beispiel Illustrationen in der Vorlage durch Alternativbilder aus der Datenbank ersetzt und seine Kontaktdaten einsetzt. Sobald er die Unterlagen bestellt, werden die Druckdaten nochmal zentral geprüft und dann an einen ausgewählten Online-Drucker versendet. In weniger als einer Woche hält der Händler sein Promotionmaterial in Händen. Ist eher großformatige regionale Werbung gewünscht, kann ein JAB-Partner auch über das 4All-Portal ein personalisiertes Poster für die Plakatwände in seiner Gegend ordern.

„Wir bieten unseren Händlern mit rund 10.000 Bildern und fast 50 ständig aktuellen Formatvorlagen großen Gestaltungsspielraum in ihrer Werbung – aber stellen trotzdem sicher, dass alle Materialien unserem CI und unserem Qualitätsanspruch genügen“, sagt Martin Stukenkemper, Leiter Werbung bei JAB Anstoetz. Kosteneinsparungen für Agenturleistungen sorgen so für einen schnellen Return-on-Investment der 4All-Portal-Plattform.

Die Software dahinter. 

Rund zwölf Programmierer arbeiten bei Cross Media an der ständigen Weiterentwicklung der 4All-Portal-Software. Das Unternehmen baut dabei auf die hauseigene Kompetenz und Erfahrung in Sachen Medien-IT. Entsprechend praxisnah sind die angebotenen Softwaremodule für den flexiblen „Publishing Workflow“. Denn ein gutes MAM kann mehr als nur Daten verwalten.

Kunde

JAB JOSEF ANSTOETZ KG
Potsdamer Straße 160
33719 Bielefeld

Komponenten

  • 4All Portal
  • Media Asset Management (MAM)

 

Mehr Case Studies

Keine Erfolgsstory ohne Co-Autor.

Das OMR Festival gilt als eine der wichtigsten Messen mit den Schwerpunkten digitales Marketing und Technologie. Eine Erfolgsgeschichte, an deren…
... mehr lesen

Ein Bild von einer Partnerschaft.

Seit Jahren inspiriert und motiviert der fotoforum-Verlag ambitionierte Fotografen. Unterstützt wird das Unternehmen seit der ersten Stunde durch die…
... mehr lesen

Synergien für das Netzwerk.

Die Volksbank Main-Tauber steht für Transparenz und faire Abrechnungskostenbei bargeldlosem Zahlungsverkehr. Für entsprechende Ausstattung der…
... mehr lesen
  Weitere Case Studies.