Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Sie sind hier: Startseite > Case Studies > Höchste Qualitätsstandards für Burger und IT.

Höchste Qualitätsstandards für Burger und IT.

Eine runde Sache.

Dulf’s Burger steht in der Gunst der Hamburger Patty-Fans ganz weit oben. Der IT-Fachhändler COMSPOT hat auch seinen Anteil an dieser Erfolgsstory.

Burgeressen hat sich in den vergangenen fünf bis sechs Jahren zu einem kulinarischen Erlebnis, ja fast schon zu einer Philosophie gemausert, denn das besondere Alleinstellungsmerkmal dieser Mahlzeit ist ihre Variabilität. Well done, medium oder rare? Schon bei der Garzeit der sogenannten Pattys, also der Seele des Burgers, gehen die Geschmäcker weit auseinander, hinzu kommt noch eine Vielzahl möglicher Beläge und Beilagen.

Kein Fast Food, sondern Geduld war gefragt.

Eine der beliebtesten Adressen für diesen gastronomischen Kult in Hamburg ist Dulf’s Burger. Dort, wie in vielen anderen dieser Restaurants, fühlen sich sogar Vegetarier gut aufgehoben, weil ihnen mittlerweile eine Fülle fleischloser Alternativen angeboten wird. Und Burger sind schon lange kein Fast Food mehr: Für einen kulinarischen Leckerbissen nehmen die Gäste gerne eine längere Wartezeit in Kauf. „In unserer ersten Filiale von Dulf’s Burger hatten wir teilweise Wartezeiten von eineinhalb Stunden. Es war lediglich ein Imbiss mit sieben oder acht Stehplätzen und der Andrang war riesig“, berichtet Daniel Costa, heute Bereichsleiter des Restaurants. Daraufhin zog man 2016 mit dem Equipment in das Hamburger Karoviertel, wo es in dem Restaurant schon knapp 70 Steh- und Sitzplätze gab. Weitere zwei Jahre später – wiederum aus Platzgründen – eröffnete zusätzlich eine Gastronomie im Stadtteil Winterhude, die mit ihren 100 Sitzplätzen ebenfalls gut ausgelastet ist.

Der Burger ist eine Kultur.

Daniel Costa ist der festen Überzeugung, dass sich auf dem Markt nur der durchsetzt, der auch die besten Burger zubereitet: „Wir haben das richtige Konzept, nur beste Zutaten, eine Auswahl von 15 selbstkreierten Saucen und wir wolfen unser Fleisch täglich frisch.“ Auch wenn der erfahrene Gastronom sich sehr sicher ist, dass der Rest nur Beiwerk ist, investiert Dulf’s Burger auch in Ambiente und technische Infrastruktur, um seine Konkurrenzfähigkeit zu festigen. Gerade bei der IT setzt das Unternehmen auf hohe Qualitätsstandards und arbeitet seit vielen Jahren mit den Apple Profis der COMSPOT GmbH zusammen.

Überall der richtige Sound.

Musik ist in der Gastronomie ein wichtiger Wohlfühlfaktor und unterstreicht den Lifestyle des Restaurants. Trotzdem ist nicht in jedem Raum dieselbe Klangbeschallung passend. Deshalb legt man bei Dulf’s Burger Wert auf eine etwas differenziertere Soundinstallation. So lässt sich im Gastraum eine andere Playlist einspielen als auf den Toiletten oder in der Küche. Gerade das Personal, das für die Vorbereitung der Burger zuständig ist, wünscht sich seinen eigenen Sound, um sich gut auf die Arbeit konzentrieren zu können. Gespeichert wird die Musik auf einem Zwei-Schächte-NAS-Server, der die Audio-Daten über ein mobiles iOS Gerät, in diesem Fall ein iPad, auf diverse Lautsprecher verteilt.

Küche gut organisiert.

Auch bei der Bestellung steht das iPad im Mittelpunkt des Geschehens. Mit vier Apple Tablets ist die Crew im Gastraum unterwegs und nimmt die Wünsche der Gäste entgegen. Die Burger sind mit den verschiedenen Sorten von Patties, Brötchen, Belag und Beilagen vom Kunden für jeden Geschmack frei kombinierbar.

Alle Infos dazu werden über das iPad zusammengestellt und dann direkt in die Küche übertragen, wo sich zwei Teams die Zubereitung der georderten Burger teilen. Zwei Personen am Grill, zwei zum Belegen und eine Person für die Beilagen. Die Bestellungen werden ausgedruckt und können dann bearbeitet werden. „So ein Bon kann je nach Kundenwunsch schon mal ganz schön lang sein“, erklärt Costa.

500 Patties am Tag.

Bestellung und Verkauf werden über eine Gastrosoftware verwaltet, die zentral auf dem MacBook Air des Bereichsleiters arbeitet. Noch laufen die Abrechnungen nicht automatisch dort zusammen, werden aber auf dem Rechner von Daniel Costa gesammelt, der so den Überblick über den Warenverkehr behält. Das ergibt durchaus Sinn, wenn man bedenkt, in welchen Dimensionen hier gerechnet wird. Alleine im Karoviertel landen pro Tag bis zu 500 Patties auf den Tellern der hungrigen Gäste. Bei solchen Mengen können Fehlbestellungen mit zu viel oder zu wenig Ware ein organisatorisches und finanzielles Desaster bedeuten. Also setzt man hierbei lieber auf Kontrolle.

 

Alles für die Sicherheit.

Kontrolle ist auch ein Stichwort für den Gastraum, der mit hochwertigen Dome-Kameras bestückt ist. Die Kamera ist mit einem Infrarotsensor ausgestattet, der perfekte Sicht auch in der Nacht garantiert, falls noch „Gäste“ nach den Öffnungszeiten das Restaurant besuchen wollen. Aus Datenschutzgründen werden keine Aufnahmen außerhalb der Räume gemacht und die Videos auch regelmäßig gelöscht. Zunächst landen die Bilder jedoch in HD-Qualität auf dem MacBook Air von Costa, der somit die Geschehnisse im Restaurant im Blick behält. „Wir hatten neulich Besuch von einer Person, die unsere Gäste und Mitarbeiter angepöbelt hat“, berichtet Daniel Costa. „Wir hatten dann von den Vorgängen eine Videoaufzeichnung, was bei der Aufklärung des Vorgangs sehr hilfreich war.“


Von dem kleinen Zwischenfall abgesehen sind die Gäste bei Dulf’s Burger glücklich und zufrieden. Der Laden ist immer gut ausgelastet und die Rezensionen auf Google weisen fast durchgehend fünf Sterne auf. Deshalb wird es wohl demnächst eine weitere Filiale des beliebten Burger-Tempels geben. Wann und wo die Eröffnung stattfinden soll, ist allerdings noch geheim. Nur eins ist sicher: Die IT wird aus dem Hause COMSPOT geliefert. Hier setzt man wie bei allem auf Qualität.

Kunde

Dulf’s Burger GmbH
Gertigstraße 57 | Karolinenstraße 2
Hamburg

Partner

COMSPOT GmbH
Straßenbahnring 17
20251 Hamburg

Komponenten

  • Soundinstallation
  • NAS-Server
  • iPads inkl. Gastrosoftware
  • Überwachungskameras

Weitere Infos

Ihnen gefallen die IT-Lösungen auf dieser Seite? 

Sie können sich eine solche Lösung auch bei Ihnen im Unternehmen vorstellen? Kein Problem! Stellen Sie einfach eine kurze Anfrage über das Kontaktformular. Wir melden uns bei Ihnen umgehend zurück – für eine schnelle und kompetente Beratung.

Mehr Case Studies

Apple Ausstattung im kreativen Bildungsbereich.

Die Dr. Buhmann Schule setzt bei ihrem Ausbildungsgang Grafik und Design auf neuste Apple Hardware und wird dabei von dem IT-Experten FundK beratend…
... mehr lesen

Flexible VoIP - Telefonanlage.

Die IT-Experten IT-Abteilung Hamburg GbR und MacConsult entwickelten in Zusammenarbeit eine individuelle Telefonanlage für Die Planstelle GmbH.
... mehr lesen

BAZIC-Lounge: Im mobilen Büro arbeiten.

Der Vodka BAZIC ist beliebt und das Unternehmen daher schnell gewachsen. Neue Büroräume mussten her - die mobile IT dafür gab's vom Profi Comspot.
... mehr lesen
  Weitere Case Studies.