Sie sind hier: Startseite > Blog > Apple stellt erstes großes Update für Sierra bereit.

Update: macOS Sierra

Apple stellt erstes großes Update für Sierra bereit.

Apple stellt seit einigen Tagen ein erstes Update mit vielen Verbesserungen des Systems bereit.

Das finale Release des neuen macOS brachte auch einige Unschönheiten und Bugs mit sich. Apple hat sich nicht lange bitten lassen, und stellt seit einigen Tagen ein erstes große Update zur Verfügung, das viele Verbesserung bringt.

Einer der Fehler, der zumindest die Nutzer eines Fujitsu ScanSnap am meisten ärgerte, wurde dabei ebenfalls behoben. Allerdings lag hier ganz offensichtlich der Fehler nicht ausschließlich auf der Seite von Apple. Denn das Problem, bei dem es passieren konnte, das bearbeitete PDF-Dateien gelöscht oder zerstört wurden, lässt sich nicht allein durch das Einspielen des Sierra-Updates beheben. Zuvor müssen die von Fujitsu ausgelieferten Programme ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht worden sein. Danach arbeitet das System aber wieder stabil wie gewohnt. 

Auch für die Nutzer des MS-Office-Pakets ergeben sich ebenfalls Verbesserungen. Diese betreffen einerseits die Zusammenarbeit zwischen der Synchronisation des lokalen Dokumentenordners bzw. Schreibtisch und iCloud. Zum anderen aber auch die Einrichtung zwischen Mail und Exchange-Servern. 

Anwender hatten sich nach dem Release über mangelnde Stabilität der neuen geteilten Zwischenablage zwischen macOS und iOS beschwert. Die universelle Zwischenablage wurde verbessert und soll nun stabil arbeiten. Dies gilt sinngemäß auch für das Entsperren des Systems über eine Apple Watch.

Neben der Behebung von Fehlern hat Apple auch eine neue Funktion ausgerollt. So wird in der Fotos-App automatisch ein Album angelegt, wenn Bilder vom iPhone eingelesen werden, die mit dem Tiefeneffekt aufgenommen wurden. Im Update enthalten ist auch die neueste Version von Safari, die einige Darstellungsfehler aber auch Schwachstellen in Webkit behebt. 

Bestandteil des Updates sind weiter zahlreiche sicherheitsrelevante Bereinigungen, die verschiedene Systembereiche betreffen, darunter auch den Kernel, System Boot und Facetime. 

Falls Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, beraten wir Sie gerne persönlich.

weitere Meldungen

20. Februar 2018
Sensationelle Hacks sorgen für Schlagzeilen. Denn mit spektakulären Mitteln ist es findigen Experten gelungen, die biometrische Sensoren (nicht nur) beim iPhone auszutricksen. Sind Touch ID und Face ID also unsicher? ... mehr lesen
08. Februar 2018
Bis Ende 2018 wollen alle großen Telekommunikationsanbieter, allen voran die Telekom, die Umstellung auf ihre aktuelle Anschlusstechnik abgeschlossen haben. Damit steht das Ende von ISDN unmittelbar bevor. Unternehmen müssen spätestens jetzt handeln, wenn sie nicht kurzfristig vor größeren Problemen stehen wollen. ... mehr lesen
06. Februar 2018
Voraussichtlich ab Frühjahr 2018 wird das Betriebssystem macOS Server größere Veränderungen erleben. Das geht aus einem Supportdokument hervor, das Apple veröffentlicht hat. Demnach wird sich das System in Zukunft auf die Verwaltung von Geräten fokussieren. ... mehr lesen