Sie sind hier: Startseite > Blog > Nachhaltigkeit bei der IT-Beschaffung.

IT-Beschaffung

Nachhaltigkeit bei der IT-Beschaffung.

Beim Einkauf von Lebensmitteln oder Textilien achten die Kunden verstärkt auf Nachhaltigkeit. Und eine europäische Vorschrift weist Behörden sogar dazu an, bei der Anschaffung von IT-Komponenten diesen Aspekt zu berücksichtigen. Da sollten Unternehmen nicht zurückstehen.

Eine EU-Richtlinie für das Beschaffungswesen im öffentlichen Sektor verpflichtet Einkäufer, besonders auf den ökologischen "Fußabdruck" zu achten. Der Gedanke der Nachhaltigkeit beim Procurement von IT-Systemen ist indes noch bei weitem nicht so verbreitet, wie etwa beim Einkauf von Gütern des täglichen Bedarfs. Doch spielt dieser Aspekt inzwischen auch auf dem Arbeitsmarkt eine Rolle. Gerade die Generation Y achtet verstärkt darauf. Unternehmen die nachhaltig wirtschaften, steigern also ihre Attraktivität als potentieller Arbeitgeber bei jungen Arbeitnehmern.

Nachhaltigkeit umfasst viele Aspekte.

Eine Beschaffung, die sich mit dem ökologischen Fußabdruck von Produkten beschäftigt, umfasst zahlreiche Aspekte. Dies beginnt bereits mit der Auswahl eines Stromversorgers. Rechenzentrum und Unternehmen setzen idealerweise auf "grünen" Strom. Folgerichtig sollten das Partner auch tun. Nachhaltiges Wirtschaften würde also auch prüfen, mit welchen Komponenten ein Dienstleister in seinem Rechenzentrum arbeitet.

Neben diesen sich unmittelbar aufdrängenden Gesichtspunkten, umfasst Nachhaltigkeit aber auch die Fragestellung, wie Systeme produziert werden. Achtet der Hersteller auch auf die Arbeitsbedingungen seiner Zulieferer oder eigener Fabriken im Ausland?#

Aufrüsten statt Neukauf?

Den größten Gewinn hat die Umwelt von Produkten, die gar nicht erst hergestellt werden. Nun treiben immer ausgefeiltere Softwareprodukte und Dienste die Hardware im Laufe der Zeit an deren Grenzen. Doch nicht immer muss es gleich ein neuer Server oder ein neues Notebook sein. Neue Speicherchips, der Wechsel von einer klassischen Festplatte auf eine SSD oder der Austausch von Prozessoren, können auch ältere Systeme wieder konkurrenzfähig machen. Und die Kosten für den fachmännischen Austausch liegen deutlich unter dem Neukauf. Die Umwelt gewinnt und das Unternehmen spart Kosten. Bei der Entscheidung, ob eine Aufrüstung wirtschaftlich noch lohnenswert ist, helfen die Spezialisten aus Systemhäusern weiter.

Muss immer Neuware sein?

Erscheint die Anschaffung neuer Hardware unumgänglich, beispielsweise weil viele neue Mitarbeiter mit Technik ausgestattet werden müssen, stellt sich die Frage, ob es zwangsläufig auch Neuware sein muss. Ob Festnetztelefone, Drucker oder selbst Rechner werden häufig auch im Rahmen von Refurbished-Programmen angeboten. Die Geräte sind somit zwar gebraucht, werden aber in aller Regel generalüberholt und mit entsprechender Gewährleistung angeboten. Auch das fördert Nachhaltigkeit und spart Kosten.

Zertifikate helfen bei der Auswahl.

Orientierung bei der Auswahl von nachhaltigen Produkten können Zertifikate geben. Zum Beispiel das Label von TCO, das sich mit der Nachhaltigkeit von IT-Komponenten beschäftigt. Die Organisation hat auch einen Leitfaden für den nachhaltigen IT-Einkauf entwickelt.

Der Weg zum nachhaltigen Unternehmen besteht aus vielen kleinen Schritten. Deren Umsetzung ist aber nicht nur gut zur Umwelt und den Menschen, sie spart auch Kosten. 

weitere Meldungen

17. Januar 2018
Mindestens einmal pro Jahr sollten Nutzer ihrem Mac etwas mehr Aufmerksamkeit als sonst schenken und Zeit in die Gerätepflege stecken. Das ist gut für das Betriebssystem und steigert den eigenen Wohlfühlfaktor. ... mehr lesen
28. Dezember 2017
Eine offizielle Bestätigung von Apple steht noch aus. Aber nach aktuellen Berichten plant das Unternehmen aus Cupertino eine engere Zusammenführung von Apps für iOS und macOS. Konsequent wäre es. ... mehr lesen
28. Dezember 2017
Rund um seine Produktwelten pflegt Apple eine ganze Reihe von Programmen, die meist nur ein kleiner Kreis von Anwendern kennt. Dazu gehört etwa der Configurator, der jetzt wieder einmal ein Update erhalten hat. ... mehr lesen